Klassisch Modern

Tradition und Moderne sind für MEISSEN® zwei Seiten einer Medaille. Vom frischen Wind des Jugendstils Anfang des 20. Jahrhunderts ließen sich auch die manufaktureigenen Gestalter inspirieren. Aber besonders mit Modellnovitäten freischaffender Künstler setzte die Manufaktur Maßstäbe in der modernen Porzellankunst. Direktor Max Adolf Pfeiffer engagierte in den 1920er Jahren Ausnahmetalente wie Paul Scheurich, Max Esser, Ernst Barlach oder Gerhard Marcks.

Ihre Figuren, Gefäße und Dekore verstehen sich als Antwort auf die großen Schöpfungen Johann Joachim Kaendlers im 18. Jahrhundert und sind längst selbst zu Klassikern geworden.