Prof. Heinz Werner

In den 1960er-Jahren versammelte MEISSEN® eine Gruppe junger Künstler um sich, die eine ganz eigenständige Dekorations- und Formensprache entwickelten. Maßgeblich daran beteiligt war der Porzellankünstler Prof. Heinz Werner (geb. 1928), der für richtungsweisende Dekore wie „1001 Nacht“ oder „Blaue Orchidee“ bekannt ist. Im Rahmen der Atelierporzellane schuf Werner eine variantenreiche Fülle von Werken, die ihren Weg oft sogleich auf den internationalen Markt nahmen. Ab 1979 lehrte Heinz Werner, neben seiner künstlerischen Tätigkeit für die Manufaktur, an der Hochschule für industrielle Formgestaltung in Halle.

2372